Geförderte

 2012 – Erste Ny Hary (Voll-)Stipendiaten beste Studenten ihres Jahrgangs

David und Rodin haben gemeinsam als erste Geförderte der Kooperation zwischen “Ny Hary” und „Förderverein Zukunft Madagaskar“ im Oktober 2012 ihr Studium an der ESSVA aufgenommen. Als   Jahrgangsbeste haben beide im Sommer 2013 ihr erstes Studienjahr im Kurs Gestion Management (BWL) abgeschlossen. Die sorgfältige Auswahl der Stipendiaten von Ny Hary und der Fleiß der Jungs hat sich also voll ausgezahlt!
Beide sind heute 23 Jahre alt und leben jetzt schon seit fast 2 Jahren in einem kleinen Haus ca. 20-30 min Fußweg von der ESSVA entfernt. Beide Jungs sind sehr lebensfroh und haben an der ESSVA sehr viele Freunde gefunden. Gerade bei dem in Madagaskar beliebten Karaoke und beim abendlichen Fußball mit den Mitstudenten sind die beiden voller Freude und mit viel Elan dabei.

DavidRodin_NyHary

 

2013 – Koch- und Lehrertalent im zweiten Ny Hary Stipendiaten Jahrgang

Seit Oktober 2013 studieren als zweiter Jahrgang der Kooperation auch zwei Mädels an der ESSVA. Dank des vorbildlichen Verhaltens von David und Rodin, haben ihre sehr gastfreundlichen Vermieter für uns ihr „Büro“ geräumt, so dass für die jungen Studentinnen das benachbarte Zimmer im gleichen Haus zur Verfügung gestellt wurde.

Albertine hat bereits 2009 das Abitur gemacht und hat seither als Erzieherin für das Lernspielprogramm gearbeitet und die Ny Hary Schüler erfolgreich auf Französisch-Prüfung an der Alliance Francaise vorbereitet. Sie
studiert „Lehramt“ (Sciences de l´éducation et techniques d´enseigenement) und kann so ihr ausgesprochenes sprachliches Talent sowie ihre Pädagogischen Kompetenzen ausbauen. Die Verantwortlichen des Projekts Antseranantsoa (Ny Hary) hoffen Albertine später als vollqualifizierte Lehrkraft im Rahmen des Pädagogischen Teams (auch in Hinblick auf das offene Jugendzentrum) beschäftigen zu können.

Nirina studiert Hotelerie und Gastronomie an der ESSVA. Sie hatte bereits im Projekt große Freude bei den Koch- und Backaktivitäten gezeigt. An der ESSVA lernt sie gemeinsam mit den anderen Studenten aus ganz Madagaskar was es heißt in einem Hotel und in der Küche zu arbeiten. Sie backen Leckerein für die Frühstückspause (z.B. Bananenkuchen), kochen das Mittagessen und machen die Zimmer für die Gäste der angegliederten Gästeunterkunft.. Auch hier hoffen wir, dass Nirina später Lust hat eine Einstellung z.B. in der Küche in Antseranantsoa (Ny Hary) anzugehen.